SILO - SUBSIDIA ET INSTRUMENTA LINGUARUM ORIENTIS

 Herausgegeben von Reinhard G. Lehmann und Robert Martin Kerr

Die Reihe SILO erscheint im Harrassowitz Verlag, Wiesbaden. SILO schließt eine Leerstelle in der derzeitigen universitären Lehr- und Forschungssituation auf dem Gebiet der weniger geläufigen und seltener unterrichteten (alt-)orientalischen Sprachen,  welche oftmals anders als etwa Arabisch, Ägyptisch, Akkadisch oder Hebräisch nicht in einzelen Studiengängen fest verankert sind: Demotisch, Moa­bitisch, Koptisch,  Altaramäisch, Reichsaramäisch, Nabatäisch, Phönizi­sch, Punisch, Luwisch, Palmyrenisch und viele andere.
Lehrende solcher Sprachen sehen sich bei der Unterrichtsvorbereitung vor die verschiedensten Probleme gestellt: Sie müssen sich auf Grund fehlender Lehrbücher, Grammatiken, Übungs­materialien und Textsammlungen eigene Lehrpläne und Materialien erarbeiten und erhalten keine didaktische Unterstützung durch vorhandene Konzeptionen. Studierende und an (alt-) orientalischen Sprachen Interessierte vermissen kompakte Studienbücher, von wissenschaft­lichen Referenzwerken werden Anfänger eher abgeschreckt als motiviert.
Die Reihe SILO soll den Lehrenden didaktische Konzeptionen und Unterrichtsmaterialien für ebenjene Sprachen an die Hand geben und Studierenden gut verständliche Lernmittel zu er­schwinglichen Preisen bieten.
Dies sind in erster Linie:
–      Lehrbücher mit grammatischen Erläuterungen und Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene
–      Unterrichtsgrammatiken
–      Chrestomathien / Textsammlungen
–      eingeschränkte Korpuslexika und Glossare

Die Konzeption und Auswahl der einzelnen Bände soll dabei orientiert an
–    ihrer Vertretbarkeit auf dem aktuellen Stand der Forschung (communis opinio)
–    einem auf den akademischen Unterricht und die Vermittlung grundlegender Kenntnisse ausgerichtetes Konzept
–    überschaubarerem Umfang von etwa 150 bis maximal 250 Seiten
–    weitflächiger Einsetzbarkeit durch die Unterrichtssprachen Deutsch oder Englisch
–    moderater Preisgestaltung im Hinblick auf ihre Erschwinglichkeit für Studenten 

Die Autoren für SILO stehen selbst in der Unterrichtspraxis. Sie bringen ihre Erfahrung im Unterricht der jeweiligen Sprache in das Konzept des jeweiligen Bandes ein. Alle SILO-Bände sind vor der Drucklegung im akademischen Unterricht gründlich erprobt worden.

Bereits erschienen:

Die folgenden weiteren Bände sind für SILO im Entstehen oder in konkreter Planung:

Biblisch-Aramäisch (R.G.Lehmann) 2014
Mandäisch (Mathew Morgenstern) 2014
Sanskrit - 2. Auflage (Eberhard Guhe)
Qumran-Hebräisch (Gregor Geiger)
Ghandari (Richard Salomon)
Phoenician-Punic (Philip Schmitz / Robert Holmsted)
Demotisch (Joachim Friedrich Quack)
Akkadisch (Eva Cancik-Kirschbaum / Gerfrid G.W.Müller)
Sumerian (Gonzalo Rubio)
Bohairic (Thomas Schneider)
Altnordarabisch (Michael C.A. Macdonald)

Neopunic (Robert Kerr)
Palmyrenisch (Viktor Golinets)
Südost-Kanaanäisch (E.A.Knauf)
Hethitisch (Stefan Klinger)
Nabataean (Stefan Wimmer)
Alt- und Reichsaramäisch (Ingo Kottsieper)
Samaritanisch-Hebräisch
Samaritanisch-Aramäisch
Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen